»KERNHOLZ. GUSTAV W. HEINEMANN (1899-1976) EIN LEBEN FÜR DIE DEMOKRATIE« - Ein Vortrag von Gisela Brackert
Mittwoch, 28. Februar 2018 - 19:30

Gustav W. Heinemann hat in seinem Leben viele Spuren gezogen. Als CDU-Mitglied hat er nach 1945 die demokratische Fundierung der jungen Bundesrepublik mitgestaltet. Als SPD-Justizminister hat er Jahre später das noch tief im 19. Jahrhundert verwurzelte Strafgesetzbuch reformiert. Auch das Amt des Bundespräsidenten, das er von 1969-1974 innehatte, erhielt unter ihm ein neues, bürgernahes Gesicht. „Eine freiheitliche Gesellschaft ist eine Gesellschaft in Bewegung“, das war sein Credo. Gustav Heinemann war demokratisches Kernholz, mit tiefer Verankerung im Christentum. Es ist Zeit, sich seiner zu erinnern.
Eintritt: € 4,00 (Gäste)

Die Veranstaltung ist offen für Gäste

Zurück